Diese Seite benötigt einen modernen Browser

Video

Paul Mason und Rosa Luxemburg zu: »Reform oder Revolution«

R steht für Rosa, Episode 1

Rosa Luxemburg flieht aus Polen, um führende Theoretikerin der deutschen Sozialdemokratie zu werden. Die Debatte über revolutionäre Prinzipien bleibt zunächst abstrakt. Die Revolution bricht aus und Luxemburg gerät unerkannt in Warschau mitten ins Geschehen. Sie wird verhaftet und kommt ins Gefängnis. Nach ihrer Freilassung schreibt sie einen Text, der die reformistischen Führer Westeuropas in ihren Grundfesten erschüttert.

Cast: Josephine Rogers als Rosa Luxemburg // Paul Mason (Erzähler) // Dana Mills (Autorin, Rosa Luxemburg: Critical Lives)
Autor und Regisseur: Paul Mason
Produzent: Theopi Skarlatos
Kamera: Louis Hollis, Mathilde Babo, Lukasz Jan Konopa, Elena Massa, Jon A Juárez
Post-Produktion/Animation: Exarcheia

Gedreht an Originalschauplätzen und in den Camberwell Studios, London. Mit Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung (Dorit Riethmüller).