Diese Seite benötigt einen modernen Browser

Material

Rosa Luxemburg war eine unermüdliche Autorin; von ihr sind zahlreiche Reden, Briefe, Artikel und Aufsätze überliefert. Ihre Gesammelten Werke sind im Karl Dietz Verlag Berlin publiziert. Einzelne Schriften werden hier ebenso veröffentlicht wie ausgewählte Materialien, die in der Beschäftigung mit dem Leben und in der Auseinandersetzung mit dem Wirken von Rosa Luxemburg entstanden.

Video

Paul Mason und Rosa Luxemburg zu: »Imperialismus und Krieg«

R steht für Rosa, Episode 2

Rosa Luxemburg lehrt den deutschen Arbeitern den Marxismus – aber Marx hat »Das Kapital« vor fünfzig Jahren geschrieben und die Zeit lief weiter. Der Kapitalismus hat sich verändert. Luxemburg schreibt am Vorabend des 1. Weltkrieges ein Buch, das den Untergang des Imperialismus und den Tod von Millionen Menschen vorhersagt.

weiter

Video

Paul Mason und Rosa Luxemburg zu: »Reform oder Revolution«

R steht für Rosa, Episode 1

Rosa Luxemburg flieht aus Polen, um führende Theoretikerin der deutschen Sozialdemokratie zu werden. Die Debatte über revolutionäre Prinzipien bleibt zunächst abstrakt. Die Revolution bricht aus und Luxemburg gerät unerkannt in Warschau mitten ins Geschehen.

weiter

Video

Who was Rosa Luxemburg?

Anlässlich des 100. Jahrestages der Ermordung von Rosa Luxemburg reiste Eleanor Penny vom Londonder Medienkollektiv Novara Media im Januar 2019 nach Berlin.

weiter